Home | Impressum | Sitemap | KIT

Institut für Volkswirtschaftslehre (ECON)

Lehrstuhl für Netzwerkökonomie

Prof. Dr. Kay Mitusch

Waldhornstraße 27
76131 Karlsruhe

Sekretariat Prof. Mitusch

Öffnungszeiten:
Montag von 10 bis 12 Uhr
Mittwoch von 15 bis 17 Uhr

  

Geb. 01.96, 2. OG
Waldhornstraße 27
76131 Karlsruhe

Tel.: +49 721 608-43071
Fax: +49 721 608-48923
E-Mail

Willkommen am Lehrstuhl für Netzwerkökonomie

Am Lehrstuhl für Netzwerkökonomie werden Netzwerk- oder Infrastruktursektoren analysiert. Einen besonderen Schwerpunkt bildet dabei der Transportsektor. Andere Netzwerksektoren sind Telekommunikation und Internet, Energie (Strom und Gas), Wasser und Abwasser usw. In Netzwerksektoren treten komplexe Interaktionen zwischen den Marktteilnehmern auf. Zudem ist typischerweise auch der Staat involviert – sei es als Eigentümer, Finanzierer oder Regulierer – da man in Netzwerksektoren selten den Mechanismen eines einfachen, unregulierten Marktes vollkommen vertraut.

Forschung und Lehre des Lehrstuhls widmen sich (i) der realistischen, datenbasierten Modellierung komplexer Interaktionen im Transportsektor und (ii) den staatlichen Eingriffen im Transportsektor, insbesondere der Eisenbahn, und in anderen Netzwerksektoren. Wir modellieren europaweit Passagier- und Güterverkehre, arbeiten an der Methodik der Güterverkehrsmodellierung, an der adäquaten Aufarbeitung der heterogenen Datengrundlagen auf europäischer Ebene, evaluieren deutsche und europäische Verkehrsprojekte und -politiken, berechnen für das Verkehrsministerium (BMVI) die Höhe der Mautsätze der deutschen Lkw-Maut, analysieren die Auswirkungen von extremen Naturereignissen auf Verkehr und Ökonomie und bearbeiten internetbasierte Forschungsinformationssysteme zur Verkehrsökonomie.

Unsere Forschung ist projektbasiert: In Forschungs- und Gutachtenprojekten für die EU, Bundesministerien, andere Bundesbehörden, die DFG, Verbände und Unternehmen werden auf vertraglicher Basis klar umgrenzte Themen in einem vorgegebenen Zeitrahmen bearbeitet. Oft arbeiten wir mit anderen Projektpartnern zusammen, seien es Juristen, Ingenieure, Beraterfirmen oder weitere Ökonomen. Mit diesen Projekten werden die mehr als 12 wissenschaftlichen Mitarbeiter des Lehrstuhls überwiegend finanziert (die eigentlichen Lehrstuhlmittel würden lediglich zur Finanzierung von zwei Mitarbeitern reichen). Die Dissertationen der wissenschaftlichen Mitarbeiter stehen daher meistens im Zusammenhang mit den Schwerpunkten unserer Projektforschung. Zu den Aufgaben der Mitarbeiter – und den Qualifikationen, die sie bei uns erwerben – zählen die Projektakquise, -kommunikation und –koordination. Eine Vielzahl studentischer Hilfskräfte findet bei uns interessante Tätigkeiten; in einigen Fällen können sie tief in die Projektarbeit mit einbezogen werden. Zudem vergeben wir stets interessante Themen für Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten, die im Zusammenhang mit unserer Projektforschung oder den Dissertationen stehen. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter beteiligen sich auch aktiv an den Lehrangeboten, indem sie Vorlesungen, Übungen und Seminare anbieten.

Weiteres dazu finden Sie unter Forschung und Studium und Lehre.

 

TransportNet LogoInternational sind wir in das Forschungsnetzwerk TRANSPORTNET eingebunden: Acht Universitäten aus acht europäischen Ländern haben sich einen institutionellen Rahmen gegeben, um ihre Forschung, die Ausbildung ihrer Promoventen und weitere Aktivitäten zur Transportökonomie zu koordinieren und bündeln.

 

CEDIMlogoUnsere Forschung zu den Auswirkungen extremer Naturereignisse auf Verkehr und Ökonomie ist eingebunden in das „Center for Disaster Management and Risk Reduction Technology“ (CEDIM), einem Forschungsverbund des KIT und des Geoforschungszentrums (GFZ) Potsdam, dem mehrere natur- und sozialwissenschaftliche Lehrstühle dieser Institutionen angehören.

 

Prof. Kay Mitusch ist Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur.

 

Der Lehrstuhl organisiert gemeinsam mit dem Fachgebiet Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik (WIP) der TU Berlin jährlich zwei Konferenzen zur Netzwerkökonomie, die in Berlin stattfinden:

 

 

NEWS

Klausureinsicht

Die Klausureinsicht zu den Prüfungen Umwelt und Nachhaltigkeit sowie Umwelt- und Ressourcenpolitik findet am Montag, 20.06.16 um 16:30 Uhr in der Waldhornstraße 27, 4.OG statt.

Sekretariat Prof. Mitusch

Das Sekretariat von Prof. Mitusch ist bis einschließlich 21.12.15 geschlossen. In diesem Zeitraum kann somit keine Sprechstunde stattfinden.

 
Einsicht für Umweltökonomik & Nachhaltigkeit sowie Umwelt- und Ressourcenpolitik

Der Ersatztermin für die Klausureinsicht der Klausuren Umweltökonomik & Nachhaltigkeit und Umwelt- und Ressourcenpolitik findet am Montag, 14.12.2015 von 17-18 Uhr in der Waldhornstraße 27 statt